Digitaler Standortkatalog für Meschede und Arnsberg

Der Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Meschede e.V. bietet in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen Arnsberg und Sundern allen lokalen Anbietern eine neue attraktive Möglichkeit, ihr Profil und ihre Angebote online zu stellen, um in den teilnehmenden Kommunen für die Bürger und Gäste sichtbar zu sein.

Den "Digitalen Standortkataloge"

Startschuss für die Region Meschede fiel am 16.11.2018.

Sowohl in Meschede als auch in Arnsberg wird der "Digitale Standortkatalog" erscheinen und in bereits bestehende Kommunikationswege integriert. Nicht nur einheimische Betriebe, Einzelhändler, Gastronomen, Dienstleister und Vereine profitieren davon, sondern auch die weiterführenden Schulen und Besucher der Region.

Den Standortkatalog wird es zudem Anfang 2019 als App geben. Hier werden den Nutzern kostenfrei alle Anbieter und deren Angebote vorgestellt und zusätzliche Funktionen und Inhalte angeboten. Die Entwicklung dieser Apps hat nexoma GmbH umgesetzt.

Mitmachen ist einfach. Jeder interessierte Betrieb, Verein, Einzelhändler oder auch Gastronom und Dienstleister kann sich unter meschede.standortkatalog-suedwestfalen.de registrieren. Sobald die Anfrage von der Wirtschaftsförderung bestätigt wird, können das Profil und alle Angebote eingestellt werden. Bis Ende Januar soll sich so der Katalog mit den Inhalten der Anbieter vor Ort füllen, bevor er dann für die Nutzer auf den unterschiedlichen Plattformen online gehen wird.

Unternehmen aus der Region Arnsberg können sich unter arnsberg.standortkatalog-suedwestfalen.de registrieren.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.meschede.de/standortkatalog. Das Projekt wird unterstützt mit Fördermittel aus dem LEADER-Programm.

Auf dem Foto unten stellten den digitalen Standortkatalog vor: v.l. Bürgermeister Christoph Weber, Jasmin Maks (Stadtmarketing Meschede), Guido Sauerland (nexoma), Christoph Hermes (Stadtmarketing Meschede). Foto: Stadtmarketing Meschede.

Projektbilder

Zurück